„Weißenfelser Frühlingszauber“

Weißenfelser Frühlingszauber

„Weißenfelser Frühlingszauber“ erlebt am 15. April seine Premiere im Parkhotel „Güldene Berge“

„Gartenlust…mit Kunstgenuss“ wird in diesem Jahr zum 2. Mal veranstaltet. Am Sonntag, 19. August, ist es soweit.


Nach der erfolgreichen „1. Weißenfelser Gartenlust…mit Kunstgenuss“ im vergangenen August im Parkhotel „Güldene Berge“ wird es auch in diesem Jahr eine zweite Veranstaltung unter dem Motto geben. Weil viele begeisterte Besucher bereits danach fragen, hat sich Hotelchefin Melanie Albrecht dazu entschieden. „Wir waren sehr überrascht und haben uns gefreut, auf welch große Resonanz unsere Gartenlust gestoßen ist“, erklärt Melanie Albrecht rückblickend. Am Sonntag, 19. August 2018, werden sich deshalb wieder von 11 bis 18 Uhr Gartenbauexperten und Kunsthandwerker aus Weißenfels und Umgebung sowie aus Sachsen und Thüringen ein Stelldichein im schönen Parkgelände geben. Mit von der Partie sind auch Gewerbetreibende mit Pilzen aus eigener Zucht und diversen Leckereien, die verkostet werden können.

Eine weitere Zugabe soll bereits am Sonntag, 15. April, von 11 bis 18 Uhr, aus der Taufe gehoben werden. Der „Weißenfelser Frühlingszauber“ erlebt an diesem Tag seine Premiere. Gärtnerische Raritäten und Floristik werden dann im Vordergrund stehen. Gäste können unter anderem eine mobile Blumenmanufaktur kennenlernen. Bei beiden Veranstaltungen wird übrigens das Europa-Rosarium dabei sein. Rosenexperten geben Tipps und beantworten Fragen. „Uns hat es in Weißenfels so gut gefallen, das Publikum war interessiert an unseren Rosen und Souvenirs, deshalb kommen wir gerne wieder ins Parkhotel“, erklärt Lydia Fischer, verantwortlich für Marketing im Rosarium. Kulinarische Köstlichkeiten aus einer Extra-Speisekarte werden an beiden Tagen serviert, für die passende musikalische Begleitung wird auch gesorgt und Angebote für Kinder gibt es ebenso.


Weißenfelser Frühlingszauber
Weißenfelser Frühlingszauber
Weißenfelser Frühlingszauber

Aktuelle Veranstaltungen

Weinerlebnisse Saale-Unstrut

Saale-Unstrut - Land aus Wein und Stein

Die Weinregion begeistert nicht nur mit ausgezeichneten Weinen, sondern besonders mit ihrer einzigartigen Kulturlandschaft. Malerische Flusslandschaften, stolze Burgen und eine idyllische Weinbergkulisse mit terrassierten Weinbergen und romantischen Weinberghäuschen bestimmen das Landschaftsbild.

Weinevents bieten die Möglichkeit, die Arbeit des Winzers, ob im Weinberg oder im Keller, individuell kennenzulernen. Es kann getanzt, gelacht, verkostet und geschlemmt werden.

Lassen Sie sich entführen in das Reich der Sinne bei Wein- und Sektverkostungen oder erleben Sie das prickelnde „Sektival“ in der bekannten Rotkäppchen Sektkellerei.

Bei geführten Wanderungen, Rad- oder Kanutouren kann man die Weinregion ganz aktiv erkunden. Gönnen Sie sich eine ausgiebige Entdeckungsreise durch das Weinanbaugebiet entlang der Weinstraße Saale-Unstrut, den Weinrouten an der Weißen Elster sowie an den Mansfelder Seen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei sinnlichen Erlebnissen mit dem Segen der Region, dem Wein

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei Ihren Entdeckungsreisen durch die Weinbauregion Saale-Unstrut.

Veranstaltungskalender „Wein” 2017


Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels

Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels

Am 13.10.2012 eröffnete das Heinrich-Schütz-Haus nach umfassender Sanierung seine Pforten. Der Renaissancebau ist die einzige heute noch im Original erhaltenene Wohnstätte des Komponisten, welcher hier seine bedeutenden Spätwerke schuf.
Die neue Dauerausstellung macht das Leben und Schaffen von Heinrich Schütz (1585 - 1672) auf drei Etagen erlebbar. Höhepunkt bildet die wiederhergestellte Komponierstube unter dem Dach des Hauses. Mit seinem letzten Werk, dem Schwanengesang, vollendete Heinrich Schütz hier 1671 sein Lebenswerk.

www.schuetzhaus-weissenfels.de/